Enjoy The Silence

Manchmal gibt es Tage im Leben an denen möchte man sich am liebsten eingraben. Nichts klappt, alles geht einem auf den Sack und man hat das Gefühl als stünden alle um einen herum unter Strom. Was tun sprach Zeus, die Aggroschiene fahren und in alle Richtungen austeilen oder in sich gehen und einen Ort der Stille finden. Ich denke mal die letztere Variante ist in einem solchen Fall die bessere Alternative. Mein Rezept, dieses Übel am Schopf zu Packen heißt „Fotografie“.

Man sollte sich das Chaos um einen herum mal als mächtigen Wirbelsturm betrachten, die Kamera ist der Kompass der einem den Weg durch das Duell der Elemente weist, ich folge ihr blind und lasse mich leiten. Sie führt mich ins Zentrum, an den Ort der gesuchten Stille.Was soll ich sagen, vom inneren aus betrachtet sah die Welt schon viel friedlicher aus und nach längerer Betrachtung war ich wohl derjenige, der den Wind säte und dafür die mächtige Ernte in Form eines Sturms bekam. Ein Gutes hat dieser Trip jedoch gehabt, ich habe das ein oder andere Bild aus der Stille mitgebracht.

 

 

Weitere Bilder aus der Sille werden folgen, oder schaut euch einfach in meinem Portfolio um.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Echt klasse deine Bilder, dass ich die in den Weiten des WWW nicht schon früher entdeckt habe. Erst eben über Frau Doktor. Die Lichtreduktion sensibilisiert das Auge total für das, was man sonst im grellen Licht nicht würdigt. Dein Blog geht da ja konform, habe kaum das Menü gefunden…;-)

    Grüße
    Nora

    • Hi Nora,
      alle Wege führen nach Rom 😉 . Ich freue mich sehr, das du den Weg ins VEB gefunden hast und noch mehr darüber, das dir meine Bilder gefallen.

      Danke für die Blumen
      LG Appel :)

  2. Denke auch dass Du den richtigen Weg eingeschlagen hast. Wenn alles nervt ist es wichtig die eigene Ruhe zu finden, ist halt nicht immer ganz einfach. Fotografisch harmoniert das wieder bestens, feine Aufnahmen, sehr entspannend und entschleunigt.

    saludos Rue

    • Moin Rüdiger,
      ja……es war der richtige Weg. Fotografie ist in solchen Situationen für mich die beste Lösung runterzukommen.

      Freue mich sehr, das die Pics dir gefallen
      LG Appel

  3. Sage ich doch, „in der Ruhe liegt die Kraft“! Die Fotos sind Dir sehr gelungen und passen sehr schön zum Thema!

    LG, Gerd

    • Hi Gerd,
      das mit der Ruhe fällt mir halt nicht immer so leicht, ich denke mal es liegt in meiner Natur.

      Danke fürs reinschauen
      LG Appel

  4. ja solche Tage gibt es und genauso versuche ich das auch zu lösen. Tolle Texte, geniale Bilder. Ich mag die Ferstl Texte übrigens sehr. Er hat für vieles schlaue Worte.

    • Hi Frau Doktor,
      danke für deine Worte, freue mich immer wieder über deine Besuche.

      LG Appel :) :)