evanescence

Vergängliche Schönheit oder die Schönheit des Vergänglichen, das ist hier die Frage. Aus meiner Sicht, kann ich allem was die Natur hervorbringt etwas Schönes abgewinnen. Es kommt immer darauf an, ob man die Sichtweise auf die Dinge lediglich durch den Sucher der Kamera, oder aus dem Bauch heraus betrachtet. Das letztere trifft in meinem Fall definitiv zu, oder um es mit den Worten von David Hume besser zu  umschreiben,“Die Schönheit der Dinge, lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.“ Selbst diese leicht angetrocknete Hagebutte  ist für mich eine leuchtend rote Königin der Pflanzenwelt, die es wert ist in ihrer Einzigartigkeit ins rechte Licht gerückt zu werden. Wer auch immer der Meinung ist, das die Fantasie mit mir durch geht und ich mich wieder mal in einer anderen Welt befinde, trifft es auf den Punkt. Nein, ich habe keinen an der Klatsche, ich spiegel lediglich Emotionen, die mir mein Bauch mitgeteilt hat  wieder. Ihr solltet es selbst mal versuchen, blendet einfach alle technischen Aspekte beim Fotografieren aus und lasst euch von euren Gefühlen leiten, es wird sich lohnen……versprochen.

evanescence

Augen

Manchmal ist

Das Kleine ganz groß

Das Alte ganz jung

Manchmal ist

Das Dumme ganz klug

Das Gute ganz Bös

Manchmal ist

Das Starke ganz schwach

Das Warme ganz kalt

Manchmal ist es einfach so

Dafür musst Du aber Deine Augen öffnen …

Ranndy Frahm

 

 

Schleichwerbung: Das lebendige Sterben oder Der Schmetterling der die Sonne genießt: (Eine Hommage an das WIR SIND) von Ranndy Frahm

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ja stimmt, die Natur hat immer was schönes zu bieten und wenn es nur wie hier auf Deinem Bild eine Kleinigkeit ist. Gefällt mir sehr!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Gerd

    • Danke Gerd,
      manchmal sind die kleinen Dinge die großen Stars, ich liebe diese Art von Motiven.

      LG