Time Travel

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.

Wenn ich könnte wie ich wollte, dann würde ich gerne mal eine Reise in die Vergangenheit machen. Mir ging es dabei nicht darum etwas zu verändern, es ist gut wie es ist, ich würde vielmehr als Beobachter im Hintergrund agieren und einfach nur dem ein oder anderen kreativen Kopf der Geschichte über die Schulter schauen. Als erstes würde ich schon mal einen Abstecher ins Jahr 1928 machen, in die Zeit in der Karl Blossfeld seiner fotografischen Kreativität freien Lauf ließ und sein erstes Buch „Urformen der Kunst“ veröffentlichte. Ich bin ein großer Bewunderer seiner einzigartigen Arbeiten. Obwohl Blossfeldt seine Fotografien nie als Kunst ansah, sondern lediglich als Vorlagen für Zeichenunterricht, so hat er doch aus unserer heutigen Sicht einzigartige Kunstwerke geschaffen. Er ist für mich der Urvater der Makrofotografie, von dessem Geist ich mich bei meinen Kreationen immer wieder gerne inspirieren und streifen lasse.

Na ja, ich denke meine Zeitreise wird nur ein Traum bleiben, aber was wäre unsere Welt ohne Träume, sie wäre langweilig.

time travel

 

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke fuer den Tipp zu diesem Kuenstler, kann mir gut vorstellen das da die Inspiration geweckt werden kann. Deine Aufnahme ist der Beweis, Applaus von mir.

    saludos Rue

    • Moin Rüdiger,

      wenn ich Blossfeldt als Rockstar sehen würde wäre ich mit Sicherheit ein Groupie 😉
      Danke fürs reinschauhen.

      LG Appel

  2. Stimmt, und ich käme mit auf Deiner Reise. So lass uns weiter Träumen, auch wenn es nur Schäume sind.

    LG, Gerd

    • Hi Gerd,

      du wärst auf jeden Fall ein gern gesehender Gast auf meiner Reise.

      LG Appel