A Whisper in the Dark

oder……. Licht am Ende des Tunnels

Ich glaube mal gehört zu haben, das es so etwas wie das Licht am Ende des Tunnels geben soll. Bullshit !!!! Im Augenblick ist es dort finster wie im Bärenarsch. Ich laufe, laufe und laufe, aber kein Licht in irgendeiner Form, hier gibt es nicht mal Glühwürmchen. Die Perversion an dieser Sache ist, das momentan alles aus dem Ruder zu laufen scheint. Die kurzen Tage in dieser Jahreszeit hauen mir zur Zeit auch täglich in die Fresse, Lustlosigkeit in höchster Vollendung

Zum völligen Überfluss hat mir mein Serverbetreiber meine Seite stillgelegt, weil irgendein netter Mensch bzw. Spam-Robot der Meinung war von meiner Seite Spams zu versenden, selbst hier war das Licht aus. So ist das wenn man in einem dunklen Tunnel herumschleicht. Als ich dort umherirrte, sah ich ein kleines Flackern in der Ecke, sollte es der angekündigte Computerfachmann sein, der mir bei meinem Serverproblem helfen wollte. Ha, wie konnte ich so naiv sein an etwas Gutes zu glauben…. es war nicht der erhoffte Spezialist, es war nur Batman, der sich in Windeseile mit den Fledermäusen davon machte. Thats life, nichts ist wie es scheint.
Auf der Suche nach meinem zweiten selbsternannten Computerprofi stieß ich auch nicht auf diesen, weil dieser der Meinung war seine mühsam erarbeitete Freizeit in seinem Bett zu verbringen, die Welt ist ja so mies weil indische Spezialisten ihm seinen ach so tollen Job, auf den er eh keinen Bock hat, wegnehmen. Naja im Bett kann man auch nix falsch machen, möge er dort festwachsen.
Wie dem auch sei, ich hatte noch einen kleinen Schimmer Licht und ein leises Flüstern in Richtung Osten wahrgenommen und tastete mich so langsam in die Richtung in der ich einen lieben Menschen vermutete, dem ich im realen Leben noch nie begegnet bin aber der, wenn es drauf ankam immer ein offenes Ohr für mich hatte. Es ist kaum zu glauben, aber so etwas gibt es wirklich, Menschen die sich für jemanden interessieren, für das was man macht oder wie es einem geht.
Lange rede kurzer Sinn, wenn hier unten schon kein Licht ist kann man ja zumindest mal versuchen eine Rettungsmail zu versenden und siehe da, in meiner so doch so hoffnungslosen Situation bekam ich eine Antwort. Es war der Rettungsanker den ich mir erhofft hatte, es war die Jana. Jana ist Bloggerin, eine exzellente Fotografin, Autorin und WordPress Spezialistin, man könnte auch sagen sie ist ein Multitalent. Sie war diejenige, die ohne Wenn und Aber zur Tat schritt und sich mit meinem Problem bezüglich des Lichtausfalls auf meinem Server gleich ans Werk machte. Nach guten zwei Stunden und einigen Schlägen auf meine Finger, löste sie die allerdings von mir selbst verbeutelten Fehler bezüglich Sicherheit und schaltete somit die Lichter auf meiner Seite wieder ein.
Es ist ein wunderschönes Gefühl einen ganz besonderen Menschen zu kennen der einem in Notsituationen zur Seite steht, ich zumindest bin sehr stolz darauf, aus diesem Grund sage ich danke, danke für dieses Geschenk, danke Jana und widme ihr dieses, wie ich finde sehr passende Bild.

Info: Sollte euch beim Arbeiten mit WordPress mal das Licht ausgehen oder sonstige Probleme auftreten, kann ich euch die liebe Jana nur wärmstens ans Herz legen. Ihr braucht keine Angst zu haben, schaut einfach mal bei ihr vorbei.
Jana-Mänz.de/wordpress-schulung-erste-hilfe/ oder, wenn ihr etwas Balsam für die Seele braucht auf ihrer Fotoseite Contemplation-Fineart.com

 

 

„Leuchtende Herzen“

Wenn wir uns
in tiefster
Dunkelheit befinden

Die Hand
nicht mehr
vor Augen sehen

An einem Ort
wo die Sonne
nicht mehr scheint

Man das Gefühl
der Einsamkeit hat

Sollte man sich
auf die Menschen besinnen
die einem etwas bedeuten

Die immer für einen da sind
wenn es drauf ankommt

Sie sind diejenigen
die mit ihrem Herzen
unsere Welt erleuchten
und Licht in unsere
Seelen bringen

©*VEB*

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Na, das freut mich, dass bei dir wieder alles zu laufen scheint. Klasse Bild!
    Jaja, das Licht am Ende des Tunnel. Manchmal will es sich gar nicht mehr zeigen. Dann hilft nur sich im Dunkeln weiter voran tasten oder ein Positionswechsel.
    LG Nora

  2. Und wie lange wir auch in der Dunkelheit wandeln ohne ein licht am Ende des Tunnels zu sehen..
    das licht in uns wird heller und heller bis wir den Pfad anderer beleuchten und gemeinsam ein Feuer entfachen..

    Spark