Hope for Love

Dieses hoffen auf Liebe treibt uns doch alle an und den ein oder anderen sogar ein Leben lang. Liebe brauchen alle Lebewesen um existieren zu können. Es wäre fatal diese Hoffnung aufzugeben, denn sollte man das tun muss man sich ernsthaft die Frage stellen wofür es sich zu leben lohnt. Jeder kommt im Leben einmal an diesen Punkt die Hoffnung auf Liebe zu verlieren weil vielleicht der Mensch von dem man dachte man wird von ihm geliebt einen verlässt.
Nach gewisser Zeit keimt diese Hoffnung jedoch wieder auf und man begibt sich wieder auf die Suche nach Liebe. Und dann zack ist sie da . Liebe umfasst so viele Kleinigkeiten die das große Gesamte ausmachen.Wir alle wollen doch nur um unserer selbst geliebt werden.
Liebe prägt uns vom ersten Atemzug an. Wir sollten die, die uns am nächsten stehen lieben ohne wenn und aber. Liebe ist das Schönste was wir dem anderen geben können. Ich freue mich auf eure Sichtweise der Dinge .

 

Hoffnung auf Liebe

***

Einsame Seelen
flüstern in der
Dunkelheit

Gefangen
im Wartesaal
der Unendlichkeit

Es gibt kein entrinnen

Die Luft ist kalt wie Eis

Der Atem stockt
Gefühle gefrieren

Schwarze Schafe
lauern auf
ihre Stunde

Und dennoch
gibt es immer noch
die Hoffnung
auf ein kleines
bisschen Liebe

die im Kampf
zwischen Gut und Böse
den Sieg erringen wird
weil das Gute
am Ende immer gewinnt

©*VEB*

Simplicity

Dieses kleine, zarte Etwas steht für mich als Sinnbild für die Einfachheit. Durch ihre filigrane Erscheinung, so zart und unschuldig, spricht sie Bände und zu gleich mir aus meiner Seele. Für mich ist es mehr als nur ein kleines Blümchen, sie ist ein Wunder der Natur. Sie macht mich glücklich und ich bin dankbar die Natur in ihrer vollkommenen Schönheit um mich haben zu dürfen. Sie stimmt mich auch ein wenig nachdenklich und zeigt mir parallelen zum realen Leben, in dem es nicht immer so harmonisch läuft wie man es sich wünscht. Wir sollten nicht den Dingen hinterher jagen, die für uns aus finanziellen Gründen unerreichbar sind, sondern uns vielmehr auf das besinnen was wirklich wichtig ist.
Es sind auch hier nur die einfachen Dinge wie Liebe, Freundschaft und Geborgenheit, oder einfach nur jeden Morgen gesund aufzustehen, die unser Leben lebenswert machen. Selbst der Duft einer Blume, der zarte Hauch des Frühlingswindes oder der so selbstverständliche Untergang der Sonne mit ihren warmen Farbtönen kann unsere Herzen verzaubern. Diese Momente sind unbezahlbar und man kann sie für kein Geld der Welt kaufen.  Alles in allem sind es diese Kleinigkeiten, seien sie auch noch so einfach, die wir jeden Tag aufs neue erleben dürfen. Es ist gar nicht so schwer, wir müssen nur unsere Köpfe frei machen und die Herzen öffnen.

Simplicitytest-ps-2

***
Es sind
die einfachen Dinge
im Leben
die unsere Herzen
mit Licht erfüllen
und uns
glücklich machen
***

©*VEB*

A Whisper in the Dark

oder……. Licht am Ende des Tunnels

Ich glaube mal gehört zu haben, das es so etwas wie das Licht am Ende des Tunnels geben soll. Bullshit !!!! Im Augenblick ist es dort finster wie im Bärenarsch. Ich laufe, laufe und laufe, aber kein Licht in irgendeiner Form, hier gibt es nicht mal Glühwürmchen. Die Perversion an dieser Sache ist, das momentan alles aus dem Ruder zu laufen scheint. Die kurzen Tage in dieser Jahreszeit hauen mir zur Zeit auch täglich in die Fresse, Lustlosigkeit in höchster Vollendung

Zum völligen Überfluss hat mir mein Serverbetreiber meine Seite stillgelegt, weil irgendein netter Mensch bzw. Spam-Robot der Meinung war von meiner Seite Spams zu versenden, selbst hier war das Licht aus. So ist das wenn man in einem dunklen Tunnel herumschleicht. Als ich dort umherirrte, sah ich ein kleines Flackern in der Ecke, sollte es der angekündigte Computerfachmann sein, der mir bei meinem Serverproblem helfen wollte. Ha, wie konnte ich so naiv sein an etwas Gutes zu glauben…. es war nicht der erhoffte Spezialist, es war nur Batman, der sich in Windeseile mit den Fledermäusen davon machte. Thats life, nichts ist wie es scheint.
Auf der Suche nach meinem zweiten selbsternannten Computerprofi stieß ich auch nicht auf diesen, weil dieser der Meinung war seine mühsam erarbeitete Freizeit in seinem Bett zu verbringen, die Welt ist ja so mies weil indische Spezialisten ihm seinen ach so tollen Job, auf den er eh keinen Bock hat, wegnehmen. Naja im Bett kann man auch nix falsch machen, möge er dort festwachsen.
Wie dem auch sei, ich hatte noch einen kleinen Schimmer Licht und ein leises Flüstern in Richtung Osten wahrgenommen und tastete mich so langsam in die Richtung in der ich einen lieben Menschen vermutete, dem ich im realen Leben noch nie begegnet bin aber der, wenn es drauf ankam immer ein offenes Ohr für mich hatte. Es ist kaum zu glauben, aber so etwas gibt es wirklich, Menschen die sich für jemanden interessieren, für das was man macht oder wie es einem geht.
Lange rede kurzer Sinn, wenn hier unten schon kein Licht ist kann man ja zumindest mal versuchen eine Rettungsmail zu versenden und siehe da, in meiner so doch so hoffnungslosen Situation bekam ich eine Antwort. Es war der Rettungsanker den ich mir erhofft hatte, es war die Jana. Jana ist Bloggerin, eine exzellente Fotografin, Autorin und WordPress Spezialistin, man könnte auch sagen sie ist ein Multitalent. Sie war diejenige, die ohne Wenn und Aber zur Tat schritt und sich mit meinem Problem bezüglich des Lichtausfalls auf meinem Server gleich ans Werk machte. Nach guten zwei Stunden und einigen Schlägen auf meine Finger, löste sie die allerdings von mir selbst verbeutelten Fehler bezüglich Sicherheit und schaltete somit die Lichter auf meiner Seite wieder ein.
Es ist ein wunderschönes Gefühl einen ganz besonderen Menschen zu kennen der einem in Notsituationen zur Seite steht, ich zumindest bin sehr stolz darauf, aus diesem Grund sage ich danke, danke für dieses Geschenk, danke Jana und widme ihr dieses, wie ich finde sehr passende Bild.

Info: Sollte euch beim Arbeiten mit WordPress mal das Licht ausgehen oder sonstige Probleme auftreten, kann ich euch die liebe Jana nur wärmstens ans Herz legen. Ihr braucht keine Angst zu haben, schaut einfach mal bei ihr vorbei.
Jana-Mänz.de/wordpress-schulung-erste-hilfe/ oder, wenn ihr etwas Balsam für die Seele braucht auf ihrer Fotoseite Contemplation-Fineart.com

 

 

„Leuchtende Herzen“

Wenn wir uns
in tiefster
Dunkelheit befinden

Die Hand
nicht mehr
vor Augen sehen

An einem Ort
wo die Sonne
nicht mehr scheint

Man das Gefühl
der Einsamkeit hat

Sollte man sich
auf die Menschen besinnen
die einem etwas bedeuten

Die immer für einen da sind
wenn es drauf ankommt

Sie sind diejenigen
die mit ihrem Herzen
unsere Welt erleuchten
und Licht in unsere
Seelen bringen

©*VEB*

Time stands still

Sonntag früh, es ist 8:22 Uhr und auch bei mir steht die Zeit wie jeden Morgen nach dem Aufstehen still. Beim Blick aus dem Fenster tut sich auch nicht gerade viel, liegt aber vermutlich daran, das die meisten mit ihrem Allerwertesten noch im Nest liegen. Na ja, es ist wie es ist, die Mühlen mahlen an Sonntagen halt etwas anders.
Ich fülle meinen leblosen Körper mit etwas Treibstoff in Form von Koffein um ihn auf Touren zu bringen und beäuge dabei  auf 500px die neuesten Kreationen  von Fotografen aus aller Welt. Ich genieße diesen Moment der Stille, wenn da nicht dieses riesengroße Fellmonster hechelnd neben mir stehen würde, was auf Deutsch bedeutet, mein Hund möchte sich in der freien Natur als Grünanlagenpfleger betätigen und sein Revier markieren. Bevor ich euch jetzt weiterhin mit belanglosem Zeug vergewaltige, versuche ich es  lieber mit einem Bild und ein paar netten Worten dazu. In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag und weiterhin  viel  Spaß im VEB.

Time stands still

 

 *Die Zeit steht still*

Licht aus
die Zeit steht still
ich spüre deinen
lieblichen Atem

Zärtliche Berührungen
der Fingerspitzen
ein sanfter Kuss auf die Lippen

Die Luft
ist seidenweich
wie deine Haut

Dein Körper bebt
eins kommt zum anderen
Emotionen kochen hoch

Gefühle außer Kontrolle
Kopflos
das Blut brennt in den Adern

Schmetterlinge steigen auf
wie eine sanfte Frühlingsbrise
in der Morgendämmerung

Wir gleiten dahin
sanft und glücklich
Hand in Hand

Unsere Seelen
sind vereint
in trauter Zweisamkeit

Wir sind eins
bis in alle Ewigkeit

©*VEB*

She’s like the Wind

Heute mach ich auch nicht viel Worte, außer ein paar Gedanken die mir bei diesem Bild durch den Kopf gegangen sind. Ich hoffe es gefällt.

                  She's Like the Wind

*She’s like the wind*

Du bist wie ein Hauch
der hingebungsvolle Klänge
in meine Ohren flüstert

Du bist die sanfte Brise
die zärtlich küssend
meine Stirn berührt

Du bist wie die Flut
die mich mit ihren Wogen
in die Arme schließt

Du bist der Fels
in der Brandung
der mich
im tosendem Sturm behütet

Du Bist die Sinfonie
die mich mit lieblichen Klängen
betört

Du bist das Licht
in noch so dunklen Zeiten

Du bist wie der Wind
der meine Seele beflügelt

doch alles in allem
bist du ein Traum
ein Traum
der Wirklichkeit geworden ist

Danke!!!

©*VEB*

The Loneliness of the fallen Leaves

Es gibt Tage, da fließen die Gedanken nur so aus einem heraus und wiederum welche, da  herrscht gähnende Leere in meinem Hirn. Es liegt, denke ich mal auch an dem Faktor Zeit, die wiederum abhängig von meiner emotionalen Verfassung ist. Bevor ich aber jetzt eine wissenschaftliche Studie daraus mache schreibe ich nur ein paar Gedanken nieder und hoffe, das sie euch gefallen.

the loneliness of the fallen leaves

„Die Einsamkeit der gefallenen Blätter“

Einsam gleiten sie dahin
das Herz voller Erinnerungen
an die zärtlichen Liebkosungen
des Sommers

Farben schwinden
die Seele wird kalt
von der Stille geprägt
nichts ist mehr zu sehen
von den glanzvollen Zeiten

Kälte breitet sich aus
Herzen werden stumm
Tage werden kürzer
Dunkelheit bestimmt das Leben

und dennoch
treten sie aus den Schatten hervor
lassen sich treiben
der kühle Wind ist Wegbegleiter
zu unbekannte Welten
er trägt sie immer weiter
getrieben von Sehnsucht
voller Hoffnung

sie werden sich finden
denn sie sind nicht allein

© *VEB*

Beyond the Shadows

Auf meiner Suche nach immer neuen Makromotiven, dringe ich mittlerweile in Bereiche vor, die fernab der normalen Sichtweise liegen. Ich möchte mit meinen Bildern hinter die Kulissen schauen. Ich trete damit eine Reise in die Schattenwelt an, eine Reise zur Welt der verlorenen Seelen. Ich versuche durch die Auswahl meiner nicht immer der Norm entsprechenden Motive hinter den Schatten zu lesen. Gern nehme ich euch mit auf diese Reise und am Ende dieser Reise bleibt es euch überlassen was ihr in diesem kleinen zarten Blümchen seht oder welche Schattenwelten ihr damit verbindet.

Für mich ist diese Schattenwelt sehr vielseitig und nicht immer schön und fair. Es gibt Themen und Welten mit denen wir uns weniger gern auseinandersetzen. Ich aber möchte dies tun. Gucken wir uns doch mal um was heutzutage so alles an Parallelwelten um uns herum existieren wovor die meisten doch die Augen verschließen und sich niemals die Frage stellen warum leben diese Menschen dort. In diesen Welten ist scheinbar alles erlaubt. Es gelten dort andere Gesetze als in der „heilen“ Welt. Diese Welten sind meist kalt und lieblos und lösen nur dann Emotionen aus, wenn es jemand öffentlich macht. Sei es ein minderjähriger Drogentoter oder aber die Sprengung eines Kinderpornografischen Ringes. Oft verschließen wir die Augen davor und wollen dies alles nicht wahr haben. Es geschieht all dies vor unseren Augen. Seien wir mal ehrlich, wir sind blind und auch blind im Fühlen und wirklichem hinsehen. Emotionen verspüren nur die, die ausgebeutet werden ob nun körperlich oder seelisch. Ein missbrauchtes Kind wird wahrscheinlich ein Leben lang unter den Folgen leiden. Ein Täter hingegen wird vielleicht ins Gefängnis kommen und dort einer Therapie unterzogen und dann als geheilt entlassen.Niemand garantiert aber das er nicht wieder rückfällig wird. Das sind Themen die totgeschwiegen werden von vielen und leider gibt es nur wenige Kämpfer die sich darum bemühen diese seelisch Toten ins Leben zurückzuholen und versuchen sie in ein Leben zu führen welches eventuell Ansatzweise erträglicher für sie wird. Ebenso wird mit Kindern verfahren die misshandelt worden sind. Jemand zeigt dies an, die Kinder werden in anderen Familien untergebracht und die leiblichen Eltern dürfen weiterhin ihr Leben führen ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Es darf auch die Frage gestellt warum unternehmen wir nichts, warum bäumen wir uns nicht auf gegen diese Ungerechtigkeit in diesen Schattenwelten? Sind wir gar am Ende selbst schon seelisch tot?

Dieses kleine und zerbrechlich wirkende Gänseblümchen zeigt uns das es sich lohnt zu kämpfen, sie hat sich dem Asphalt gestellt und ist herausgetreten um zu sagen schaut her hier bin ich.

                 Beyond the Shadows

Natürlich bleibt es jedem von euch selbst überlassen sich mit meiner verkorksten Sichtweise auseinanderzusetzen, ihr könnt euch selbstverständlich auch einfach nur das Bildchen einer nicht so glamourösen Gänseblume anschauen. In diesem Sinne wünsche ich Euch weiterhin viel Spaß beim Stöbern im VEB.

 

Es ist
keine Frage
von
schwarz oder weiß
wer hinter
den Schatten lesen kann
wird die Welt
in allen Farben
betrachten können
seien sie auch noch so dunkel

*VEB*

Somewhere in the Darkness

…….oder das Trotzen der Pusteblume gegen jegliche Norm.

Ihr fragt euch sicher wie kann Natur mystisch sein. Ich zeig euch wie sie es aus meiner nicht immer ganz „normalen“ Sicht sein kann. Bestimmte Wetter und Lichtsituationen können die Natur durchaus mystisch wirken lassen. An einem regnerischen Tag wirkt eine Blume anders als an einem sonnigen Tag. Das seht ihr auch anhand meiner Pusteblume. Sie zeigt durch ihren fast verfallenen Zustand, gebeutelt durch die Witterung für mich erst ihre wahre Schönheit. Das kann man natürlich auch aus verschiedenen Betrachtungswinkeln sehen, für mich hat sie ihren Reiz nicht verloren. Jeder so wie er mag, ihr kennt das ja von mir.
Es gibt Fotografen die sehen die Natur wie eine Obst und Gemüsetheke im Supermarkt und agieren dort ganz nach der Vermarktungsnorm. Nur die 1A Ware soll dargestellt werden, keine fleckigen Bananen oder gar krumme Gurken . Alles am Blumenmotiv muss perfekt sein nichts darf „anders“ sein und schon gar nicht halb verblüht. Warum denn nicht, nur weil es nicht der Norm entspricht?
Es gibt auch eine soziale Norm das ist die Werteordnung innerhalb der Gesellschaft. Beautyfotografen bedienen sich doch immer wieder dieser Norm. Nur „schöne“ Frauen werden abgelichtet und in Szene gesetzt. Nur ganz wenige würden eventuell auf die Idee kommen sich eine Frau vor die Linse zu holen die total „normal“ ist. Makel machen Menschen aus und machen sie einzigartig. Wer legt die Messlatte dafür fest? Wir, die Gesellschaft! Ständig jagen wir der „Schönheit“ hinterher und verlieren somit oft den Blick für das Wesentliche. Meine kleine Pusteblume entspricht nicht der Norm und genau das ist es was sie für mich wunderschön macht.

Ich hoffe ihr könnt meine Gedankengänge ein wenig nachvollziehen. Lasst mich wie immer wissen wir ihr darüber denkt und fühlt.

                  Somewhere in the Darkness

Schönheit
ist keine Frage
der Norm
Sie ist
vielmehr
die Antwort
unserer Herzen
auf das
was uns
glücklich macht

  *VEB*

Dark Secrets

Ein jeder von uns kennt es, wenn er mal ganz ehrlich ist. Wir alle haben dunkle Geheimnisse die wir ganz tief in uns tragen. Wir wollen auch nicht darüber reden, aber sind diese dunklen Geheimnisse auch immer böse? Ich denke nicht. Manches was wir in unserem Leben getan haben war nicht dunkel, sondern vielleicht eher peinlich und auch das werden wir niemandem erzählen wollen. Dunkle Geheimnisse gibt es auch im täglichen Leben wie zum Beispiel in der Politik, in der Kirche oder der Natur. Manchmal werden diese Dinge aufgedeckt und wir sagen dann „siehste wusste ich es doch“. Wie definieren wir denn ein dunkles Geheimnis frag ich mich, können wir dies überhaupt? Nein, können wir nicht, da es für jeden von uns eine andere Bedeutung hat. Alte Menschen die den Krieg hautnah miterlebt haben tragen sicherlich auch viele dunkle Geheimnisse mit sich herum. Fragen wir uns doch mal warum sie so oft nicht darüber sprechen wollen. Sind sie doch oft genug auch gezwungen worden Dinge zu tun um ihr Leben zu behalten oder ihre Familien zu schützen. Wir können und dürfen uns nicht anmaßen das an den Pranger zu stellen. Die Gedanken sind doch frei also lassen wir ihnen den Freiraum den sie brauchen. Vielleicht brauchen wir alle diese kleinen dunklen Geheimnisse die in uns sind. Wenn wir selbst irgendwann mal die Entscheidung treffen darüber zu reden, gut. Dann gibt es aber diese vielen dunklen Geheimnisse die es wert sind aufgedeckt zu werden aus den verschiedensten Gründen.

Es ist doch ein zweischneidiges Schwert mit den dunklen Geheimnissen, sie können dunkel und gut sein, aber sie sind auch im Stande die Welt völlig aus den Angeln zu heben.

dark secrets

 

Je tiefer
wir in die Abgründe
unserer Seelen schauen,
umso dunkler
werden unsere Geheimnisse
es ist nur
eine Frage der Zeit
wann sie
ans Licht kommen

*VEB*

Tender Thoughts

Ich sehe was, was du nicht siehst…..
und das sind „Zärtliche Gedanken“

Wenn man Weidenkätzchen in der Natur sieht hat man doch diese zärtlichen Gedanken diese anfassen zu wollen, weil sie so zart und flauschig sind. Ihr denkt nun sicher wieder mal der Typ hat sie nicht mehr alle. Stimmt! Meine Fantasie nimmt mich mit auf eine Reise in der alles erlaubt ist.
Zärtliche Gedanken bestimmen doch unser Leben in vielerlei Hinsicht. Angefangen bei uns Menschen. Ein Kind wird geboren und uns erfüllt dabei so vieles. Wir haben doch immer wieder das Bedürfnis dieses kleine Wesen anfassen zu wollen und es mit Zärtlichkeit überhäufen zu wollen. Zärtlichkeit bereichert zwischenmenschliche Beziehungen, sie gibt einem das Gefühl von Fürsorge, Geborgenheit und Zuwendung. Wenn wir einen geliebten Menschen um uns haben, wollen wir diesen spüren und sei es nur seine Hand zu halten oder ihn zu streicheln. Wir brauchen diese körperliche Nähe wie die Luft zum Atmen. Auch in der Tierwelt sieht man Zärtlichkeit überall, wenn man genau hinschaut. Sie umgibt uns, egal wohin wir gehen oder wohin wir schauen. Wir haben diese zärtlichen Gedanken aber nur bei den Menschen die uns sehr nah stehen . Zärtliche Gedanken sind Emotionen die wir nicht jedem zuteilwerden lassen und das ist auch gut so da es etwas sehr Intimes ist. Diese zwei Weidenkätzchen haben auch zärtliche Gedanken. Ich hoffe das, die zwei diese Gedanken miteinander leben und ausleben können.

Tender Thoughts
Zum guten Schluss sei gesagt jeder, egal ob Mensch, Tier oder Pflanze hat diese zärtlichen Gedanken und kann nicht ohne sie sein.

 

Zärtliche Gedanken
sind tragende Bausteine
unserer Seele
wir brauchen sie
wie die Luft
zum Atmen

*VEB*